Y&R Group Switzerland: Macht aus Diplomen Wurstpapier

4 weeks ago by in Ambient-Aktion, Arbeiten, Cases

Für HEKS Diplome von MigrantInnen wertlos gemacht

Eine syrische Informatikerin, die in der Spitalküche arbeitet. Ein kubanischer Zahnarzt, der sein Einkommen in der Bahngastronomie verdient. In der Schweiz leben rund 50’000 qualifizierte MigrantInnen, von denen viele einer Arbeit nachgehen, für die sie überqualifiziert sind. Oder sie finden gar keine Arbeit. Dies, weil ihre Diplome oft nicht anerkannt werden.

Um auf dieses inländisch ungenutzte Potenzial von erfahrenen Fachkräften aufmerksam zu machen, degradierte die Y&R Group Switzerland kurzerhand Diplome zu Wurstpapier und verkaufte die Diplomwürste in Frau Gerolds Garten. Das daraus entstandene Video wird auf diversen Online-Plattformen verbreitet.

Die Aktion verweist auf die Website www.chancen-geben.ch, auf der sich qualifizierte MigrantInnen wie auf einer Stellenbörse präsentieren. Interessierte Arbeitgeber können via HEKS Kontakt mit ihnen aufnehmen und ihnen so eine Chance geben, ihr erlerntes Wissen und ihr Talent richtig einzusetzen. HEKS unterstützt und begleitet dabei die interessierten Arbeitgeber.

Die perfekte Synergie von digitalem Know-how und kreativem Können: Advico Y&R, Futurecom, Wunderman, Allaccess, Exxtra und Y&R Consulting.

Leave a Comment