Y&R Group Switzerland: Wenn Katzenladys und Liebesbedürftige in die Onlinefalle tappen

3 weeks ago by in Allgemein, Online-Banner, Plakatkampagne, Social Media, TV, Y&R Group Switzerland

Weil der grösste Unsicherheitsfaktor beim Onlinebanking der Mensch selbst ist.

Basierend auf der Erkenntnis, dass der grösste Unsicherheitsfaktor im Onlinebanking der Mensch selbst ist, dreht sich in der neusten schweizweiten Kampagne von PostFinance alles um sicheres Verhalten im digitalen Banking. Beworben wird die neue Schadendeckung: Als erste und einzige Bank der Schweiz bietet PostFinance eine Gratis-Schadendeckung an, sollte jemand mal – in einer schwachen Minute – einem Trojaner oder Virus die Tür zu seinem Computer geöffnet haben.

Wie kann es sein, dass Menschen immer noch auf Internetbetrüger hereinfallen? Ganz einfach. Sie nutzen gezielt menschliche Schwächen aus und jeder hat bekanntlich ab und zu mal eine Schwäche. Um einige wenige zu nennen: Gier, Naivität und Liebesbedürftigkeit. In den dazu kreierten Geschichten befinden sich die Protagonisten gerade in einem emotionalen Tief bzw. Hoch, als sie auf die Internetbetrüger aufmerksam werden. So lässt sich ein Liebesbedürftiger von einem Trojaner namens Anastasia in die Liebesfalle locken. Und eine Katzenlady fällt entzückt auf den als süsses Kätzchen getarnten Virus herein. Gut, gibt es für solche Fälle die Gratis-Schadendeckung von PostFinance.

Im Zentrum der von Y&R Group Switzerland kreierten Kampagne steht der neu konzipierte Sicherheits-Hub, auf dem man sich schnell und einfach über die zahlreichen Sicherheitsmassnahmen von PostFinance informieren kann. Was man selber zur eigenen Sicherheit beitragen kann, wird ebenfalls in einfachen Tipps erklärt. Neben den TV-Spots kommen Digital-Ads, Social-Media, Out-of-Home und Mailings zum Einsatz, die auf den Sicherheitshub verweisen und die neu angebotene Gratis-Schadendeckung bewerben. Und für alle, die sich nicht nur in der Theorie mit Sicherheit beschäftigen wollen, sondern auch praktisch, bietet PostFinance ab sofort schweizweit Gratis-Sicherheitskurse an. So haben Internetbetrüger keine Chance mehr. Auch wenn sie Anastasia heissen.