«Beautiful Data» beherrschendes Thema bei den Cannes Lions

4 years ago by in Allgemein, Trends, wunderman Tagged: , , ,

Wunderman präsentiert Worldʼs Most Connected Human.

Wunderman, die weltweit am besten vernetzte Agentur, präsentierte diese Woche auf dem Cannes Lions Advertising Festival den Worldʼs Most Connected Human in Gestalt von Chris Dancy. Der IT-Profi Dancy hatte sich vor zwei Jahren bewusst für einen datengesteuerten Lebensstil entschieden. Er trägt hunderte Sensoren zur Erfassung, Überwachung und Vernetzung von Informationen über sich und seine Umgebung. Dies ermöglicht ihm eine bessere Handhabung seines Lebensstils und seiner Umwelt.

Dancy sprach mit Lincoln Bjorkman, Wunderman Global Executive Creative Director, Janine Gianfredi, Marketingleiterin von Glass bei Google, sowie Emily Hare vom Contagious Magazine über die wachsende Bedeutung persönlicher Daten in unserem Alltag. Die Veranstaltung mit dem Titel «How Much More Personal Can We Be?» («Wie viel persönlicher können wir noch sein?») bildete einen Teil des Cannes Lions «CMO Accelerator»-Programms, an dem eine exklusive Gruppe von 15 CMOs aus aller Welt aus den Bereichen Banking, Zahlungssicherheit, Mode und Einzelhandel teilnahm. Das Programm wird von der Jim Stengel Company geleitet.

Dancy legte den Marketingfachleuten nahe, Daten aus Wearables zu nutzen, um ihren Kunden etwas «Schönes» zurückzugeben – beispielsweise ein schönes Shoppingerlebnis, wenn sich ihre Kunden durch ein Geschäft oder einen Onlineshop bewegen oder in einem Restaurant ein individuell auf ihre Gesundheit zugeschnittenes Menü erhalten.

«Als Kreativer bin ich viel gespannter auf das, was ich von den Wearables erhalte, als auf die Wearables an sich», sagte Bjorkman dem Publikum. Bjorkman fügte hinzu: «Das Zeitalter des KISS-Prinzips ist Geschichte. Als Marke haben Sie heutzutage die moralische Verpflichtung, den Menschen, die Ihre Marke lieben, zu zeigen, dass Sie sie noch mehr lieben, als sie Sie lieben.» Als Kreativer möchte er so viel Input wie möglich, und Daten aus Wearables können dabei hilfreich sein.

Dancy stellte fest: «Es gibt heute nicht mehr Informationen als vor 100 Jahren – wir sind uns ihrer lediglich bewusster.»